Galerie, Tipps & Tricks

 

Kunden-Bilder-Galerie



Alle Bilder die Sie hier sehen können, sind ausschließlich Fotos von unseren Kunden, die uns diese zugeschickt und für diese Seite überlassen haben.
Bis auf die Größe und manchmal die Helligkeit, haben wir die Bilder nicht verändert!


An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Kunden bedanken, die sich die Mühe gemacht haben.


Wenn Sie uns ein Bild schicken und dies nicht wünschen - ein kleiner Vermerk genügt - und wir werden dies berücksichtigen :-)


Wir freuen uns natürlich auch weiterhin über Ihre Fotos und werden die Galerie weiter vergrößern.


Wenn Ihr Bild hier nicht zu sehen sein sollte, sein Sie bitte nicht traurig, wir können leider nicht alle Bilder ausstellen.


Wir versuchen Bilder auszusuchen, die Ihnen hoffentlich helfen, den für Sie richtigen Zaun zu finden, Ihnen Anregungen geben und Ihnen beim Aufbau helfen könnten.


Um dies noch effektiver zu erreichen, haben wir kleine Vermerke zu den Bildern geschrieben.


Diese Vermerke sollen Sie auf etwas aufmerksam machen, oder etwas besser erläutern.


Die Bemerkungen fangen immer mit der Bezeichnung das abgebildeten Zauns und seiner eventuellen (vom Kunden vorgenommenen) Behandlung an.

 

Ihr gelieferter Zaun kann von den Fotos abweichen !!!

 

Kesseldruckimprägniertes Holz sieht nicht immer gleich aus !!!


Die Farbgebung (grünlich bis bräunlich) hängt von vielen Faktoren ab!
Konzentration der Kdi-Lösung, Einwirkdauer und vom Holz selber. Jeder Baum ist anders.
(Harzanteil ...)
Vor allem aber von der Sonneneinstrahlung direkt nach der Imprägnierung.


Dadurch kann es zu Schatten auf den Zaunfeldern kommen!


Diese verschwinden mit der Zeit!
Die dunkleren Stellen werden wieder heller und die hellen werden etwas dunkler.

 

 

Sie erhalten von uns eine bebilderte Aufbauanleitung mit Ihrer Versandmail, sobald wir der Spedition Ihren Zaun übergeben haben.

Und hier noch ein paar Tipp´s, die nicht in der Aufbauanleitung stehen :-)


Die Einschlagbodenhülsen schlagen die Meisten nur bis auf Bodenhöhe ein (weiter geht es nicht?).

So schön sind diese nun auch wieder nicht und wir bieten deshalb die Pfosten mit Absicht etwas zu lang an.
Sie können die eigentliche Hülse (der obere 15cm lange Teil, der den Pfosten aufnimmt und hält) ruhig ca. 10cm in den Boden eingraben.


(Das Holz ist durch die Hülse vor der Feuchtigkeit der Erde geschützt und das hineinlaufende Regenwasser versickert schnell.)


Einfach ein kleines Loch an der Einschlagstelle ausheben
und die Einschlagbodenhülse so tief einschlagen, dass diese min. 2-3cm aus der Erde herausschaut (damit später kein Dreck hineinfällt) und die Pfostenlänge zu Ihren Zaunfeldern und
dem Abstand: Zaunfeld - Erde passt.
Dieses Verhältnis müssen Sie beim ersten Pfosten, durch anhalten, ausprobieren und ausmessen heraus finden.
Eine dicht über dem Boden gespannte Schnur hilft Ihnen dabei, die Einschlagbodenhülsen immer gleich tief in das Loch und die Erde zu schlagen.


Es empfiehlt sich, ( zumindest am Anfang) Schritt für Schritt vor zu gehen. ( Erst eine Hülse, einen Pfosten, ein Zaunfeld... - und nicht !!! - erst alle Hülsen, dann die ev. vor gebohrten Pfosten und zum Schluss erst die Zaunfelder.


Dann stimmen die Pfosten-abstände und -längen ev. nicht und diese sind dann ev. auch noch schief! ) So werden Fehler vermieden und summieren sich nicht auf.


Die Löcher in den Pfosten am besten erst markieren und bohren,
wenn die Einschlagbodenhülse im Boden steckt
und diese mit Hilfe einer Wasserwaage lotrecht steht. Dabei beachten,
dass der Pfosten ( durch den abgerundeten Kopf) eine Frontseite hat.


Die Löcher erst von einer Seite halb anbohren und dann von der anderen Seite diesen Löchern entgegen bohren.


(Sonst ist es schwierig die markierte Stelle, auf der gegenüberliegenden Pfostenseite genau zu treffen und der Pfosten steht dann schief.)


Sollten Sie die Einschlagbodenhülsen einbetonieren, dann min 5-10cm unter der Öffnung der Hülse Platz lassen, damit das Wasser aus der Hülse entweichen und versickern kann. Einen festen Halt im Beton erhalten Sie, wenn die Metallplatten ( nur die Bereiche, die im Beton stecken) mit einem Hammer etwas verbeult werden.


Sollten Sie die Pfostenkappen ( "Pyramide" oder "Kugelkopf" ) verwenden, passen diese nicht auf die abgerundete Seite der Pfosten.


Sie müssen dann einfach nur die Pfosten drehen und das Pfostenende mit dem Rundkopf in den Pfostenträger stecken.


So, jetzt wünschen wir Ihnen einen schnellen Aufbau mit möglichst wenig Komplikationen.


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

(ab 9:00 und meist bis 22:00 Uhr - Tel.: 03328 47 933 30)








Der links abgebiltete Zaun ist ein
-140cm hoher premium kdi - Zaun.
Dieser wurde mit Xyladecore (Lasur und Holzschutz) behandelt.

Der entsprechende Text steht immer unter den Bildern.

Jägerzaun ? oder doch lieber einen Staketenzaun ???
Standardzaun 60cm kdi und 85cm lange Pfosten
Ein schöner Zaun kann sogar ein Haus aufwerten.

DELTA Duratix Dickschichtlasur
8325 Teak
Art.-Nr. 306.198

Hersteller:
CD-COLOR GmbH &Co.KG
D-58313 Herdecke
Tel. 02330 / 926-0
www.cd-color.de
Der rechte Eckpfosten wurde vom Kunden sogar oben nochmals rund gehobelt. So sieht er in der Ecke perfekt aus.
Die Pfostenträger sind U-Profile mit einer unten angeschweißten Stahlstange. Diese wurde mit einem (in Baumärkten erhältlichen) Spezialkleber in ein Loch eingeklebt.
Pfostenträger zum Aufschrauben konnten hier nicht benutzt werden, da die Dübel, die Stein-Beton-Platten gesprengt hätten.
Premiumzaun 60cm hoch kdi
- vom Kunden lasiert -
Die Pfostenkappen passen nicht auf die runde Seite des Pfostens!
Einfach den Pfosten auf Kopf einbauen.
Standardzaun 60cm hoch kdi
- vom Kunden sehr transparent lasiert -
Wir lagern die Zaunfelder immer mit den Frontseiten der Zaunfelder (möglichst deckungsgleich) aufeinander. Dadurch kann kein Sonnenlicht das kdi-Holz dunkeln und die Frontseiten bleiben ohne Schatten und sehr hell.
Premiumzaun 60cm hoch kdi
- vom Kunden gestrichen -
Weiß sieht natürlich immer klassisch edel aus.
Premiumzaun 85cm hoch kdi
- vom Kunden gestrichen -
Staketen und Riegel einzeln bestellt und selber verschraubt,
da die 180cm langen Zaunfelder nicht perfekt in die Absätze gepasst hätten.

Standardzaun 120cm hoch kdi und 140cm lange Pfosten
- vom Kunden lasiert -
Lieber ein sicherer Schutz der zum schönen Garten passt.

Die Pfosten brauchen bei den meisten Befestigungen auf einer Mauer nicht länger sein,
als die Zaunfelder an den Enden hoch sind.

Premiumzaun 100cm hoch kdi und auch nur 100cm lange Pfosten - vom Kunden lasiert -
Beim Türchen reichen die ganz normalen Standard-
Ladenbänder und Kloben. Mit diesen verwendeten Kloben, kann das Türchen zwischen den Pfosten befestigt werden. Der Abstand Pfosten - Staketen stimmt dann mit den 4,5cm Staketenabstand überein.

Bei fast allen Pfostenträgersystemen (außer den Einschlagbodenhülsen !!!) Reicht es in der Regel,
wenn der Pfosten genauso lang ist,
wie die Zaunfelder an den Enden hoch sind.
Da der Pfosten den gleichen oder größeren Abstand zum Boden hat, wie die Zaunfelder.

Standardzaun 60cm hoch kdi
- vom Kunden unbehandelt -
Tolle Kombination aus "nach unten geschwungenen" Zaunfeldern mit einem "nach oben geschwungenem" Türchen, der gleichen Höhe. Damit kein Absatz entsteht, wurde ein Zaunfeld geteilt und bildet links und rechts den Übergang zum Türchen.
Premiumzaun 120cm hoch kdi und 140cm lange Pfosten
- vom Kunden unbehandelt -
Der Pfosten ist 20cm länger, als die Zaunfelder hoch sind! Die Einschlagbodenhülsen wurden bis auf 2-3cm vollständig in den Boden versenkt. 2-3cm reichen, damit bei Regen kein Sand zwischen Pfosten und Hülse gespült werden kann. Die feuchte Luft unter dem Pfosten kann entweichen und der Pfosten kann trocknen.

Premiumzaun naturbelassen, 85cm hoch und auch nur 85cm lange Pfosten
- vom Kunden hell und transparent lasiert -
Perfekte Pfostenlänge, da die Unterkante der Pfosten über der Unterkante der Zaunfelder angebracht ist. (also - ZF möglichst tief hängen - bei Bef. über Mauern.)

Premiumzaun 85cm hoch kdi und 100cm lange Pfosten
- vom Kunden lasiert - Perfekte Pfostenlänge, da die Einschlagbodenhülsen so tief versenkt wurden, dass die Pfosten nur etwas höher sind, als die Zaunfelder. Dadurch entsteht ein harmonisches Gesamtbild.

Premiumzaun 100cm hoch kdi
- vom Kunden lasiert -
Klasse Kombination: Holzzaun - Betonpfosten
Schade, dass die Blumen noch nicht auf den Säulen stehen.
Das muss super schön aussehen!
Standardzaun 85cm hoch kdi und auch nur 85cm lange Pfosten
- vom Kunden grün & weiß lackiert -
Eine interessante Farbkombination! - sieht sehr edel aus -
Die Pfosten wurden mit dem Kopf nach unten montiert.
Durch die Pfostenkappen wirken sie höher als der Zaun.
Premiumzäune 85cm hoch kdi
- von den Kunden gestrichen -
Hier haben mehrere Nachbarn zusammen bestellt und Versandkosten gespart. Der mittlere Zaun ist mit seiner braun - gelb - Kombination auch sehr interessant. Bei den schräg verlaufenden Zaunfeldern wurde eine von den beiden Schrauben gelöst ( mit denen die Staketen pro Riegel befestigt werden ) und so konnten die ZF verschoben werden und passen sich dem Gefälle perfekt an. Die Staketen bleiben dadurch senkrecht!
Standardzaun 100cm hoch kdi
- vom Kunden gestrichen -
Tolle Farbe zum farbenfrohen Garten.
Die Einschlagbodenhülsen wurden geschickt hinter der Bordsteinkante versteckt. Dies geht am einfachsten, wenn die Hülsen mit der Kante zusammen betoniert werden. Sonst muss der Beton mühsam weggestemmt werden. Es gibt auch Pfostenträger, die man seitlich anschrauben kann. Diese sind aber schwer zu bekommen und nicht ganz billig.
Sichtschutzzaun 180cm hoch Zierelement "Clemens" 12 kdi - vom Kunden unbehandelt -
Vom Kunden aufgebaut und unkompliziert den eigenen Wünschen angepasst. Hier wurden die Lamellen und das Sichtschutzelement auf die passende Länge gekürzt.
Um den festen Stand bei windigem Wetter zu ermöglichen, werden H-Anker als Pfostenträger eingesetzt. Mit etwas handwerklichem Geschick wurde auch hier für die kurzen Lamellen ein Zierelement gekürzt.